Partner

Haustierhof Reutemühle

Erstmals erwähnt wurde die Reutemühle 1264, als sie vom Spital in Überlingen erworben wurde. Sie besteht aus mehreren Gebäuden, die sich nördlich von Überlingen befinden und zum Gemeindegebiet des Teilorts Bambergen gehören.

Jahrhundertelang diente die Reutemühle als Getreide- und Ölmühle, ab etwa 1900 war sie Getreidemühle in Nebenerwerbslandwirtschaft. Ein paar Gebäude der spitälischen Reutehöfe wurden von der Familie Schuler gepachtet. Sie eröffnete 1994 den „Haustierhof Reutemühle“ und erweiterten ihn seitdem kontinuierlich. Hier findet sich eine bunte Vielfalt von etwa 200 heimischen und exotischen Tieren. Der als Familienbetrieb geführte Haustierhof ist im Guinness-Buch der Rekorde als größte Sammlung aussterbender Haustierrassen eingetragen. Bei den dort gehaltenen Tierarten handelt es sich im Wesentlichen um Nutztiere wie Kühe, Pferde, Ziegen, Schafe, Hühnervögel und Schweine. Im Laufe der Zeit kamen exotischere Tiere wie Kamele, Otter, Nasenbären, Wallabys und Erdmännchen hinzu. Der Haustierhof ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Neben dem bäuerlichen Umfeld mit vielen Stallungen und Gehegen, dient die „Kellerschenke“ der Bewirtung der Besucher. Zahlreiche Spielgeräte entlang eines großen Rundweges, laden Kinder zu vielfältigen Aktivitäten ein. Weitere Gebäude der historischen Reutemühle sind an den Überlinger Reitverein verpachtet. 

Mehr Informationen.

Besuchen Sie den Haustierhof Reutemühle

Webseite Reutemühle